Russland

Erzpriester Dr. Vladimir Khulap

Vladimir Khulap Foto: JAM-Institut Vladimir Khulap wurde im Jahr 1973 geboren. Er studierte orthodoxe Theologie in St. Petersburg und katholische Theologie in Regensburg. Für seine im Jahr 2000 abgeschlossene Dissertation zur Liturgie und Theologie der christlichen Eheschließungsfeier erhielt er im Jahr 2002 den Kurt-Hellmich-Preis der Universität Regensburg.

2006 wurde er zum Priester geweiht. Seit 2009 ist er Vize-Rektor der St. Petersburger Theologischen Akademie, wo er den Lehrstuhl für praktische Theologie innehat. Nebenbei arbeitet er in einer Pfarrei in St. Petersburg mit.

Dr. Khulap war Mitglied der offiziellen Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche für die ökumenischen Dialoge mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der deutschen Bischofskonferenz und der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Finnland.

Seit 2012 ist er Mitglied im gemeinsamen Orthodox-Katholischen Arbeitskreis St. Irenäus. Innerhalb des Moskauer Patriarchats zählt er zu den Mitgliedern zweier wichtiger Gremien: der Biblisch-Theologischen Kommission und des Intersynodalen Ausschusses.